English

CM-METHODE

 

Für die CM-Methode muss eine ähnliche Probe wie bei der Trockenschrankmethode entnommen werden. Diese Probe wird mit einem Hammer zerkleinert und in eine Flasche gefüllt. Zusätzlich kommen noch Stahlkugeln und eine Gaskartusche in die Flasche. Durch weiteres kräftiges Schütteln wird die Estrichprobe weiter zerkleinert, die Gaskartusche wird zerschlagen, das Gas reagiert mit der freiwerdenden Feuchtigkeit, dadurch steigt der Druck in der Flasche. Diese Druckänderung wird mit einem Manometer erfasst, anhand einer Tabelle wird daraus die Feuchte ermittelt. Dieses Verfahren erfordert ein sehr sorgfältiges Vorgehen. Z.B. beim notwendigen Zerkleinern der Probe außerhalb der Flasche geht Feuchtigkeit verloren, Messfehler sind nicht zu vermeiden! Deshalb empfehlen wir für genaue Vergleichsmessungen das Wärmeschrankverfahren.